Startseite | Kontakt | Impressum   

Walpurgis in Thale

Walpurgismarkt Thale Ostmobile Treffen am 1. Mai 2017 Kettensägenkünstler Mittelalter Markt Walpurgisnacht Hexentanzplatz Gästebuch Aktuelles Anfahrt Anmeldung für Händler Links

Kettensägenkünstler

Auf Grund der Resonanz bei den Thalensern und ihren Gästen, ist dieser internationale Wettbewerb ein fester Bestandteil des jährlichen Walpurgismarktprogramms geworden. So werden auch in diesem Jahr 2017, wieder Künstler mit Kettensägen und vielfältigen anderen Geräten, Baumstämme zu Sitzgelegenheiten und anderen Plastiken verwandeln. Die Gäste können live das Entstehen der Plastiken und Bänke miterleben, vom rohen Baumstamm bis zum fertigen Objekt.

Möchten Sie auch so eine Bank auf dem Thalenser Mythenweg sponsoren, setzen Sie sich bitte mit dem Verein Für Thale in Verbindung. Zwischenzeitlich gibt es aber auch Carving Wettbewerbe mit anschließenden Versteigerungen der geschnitzten Objekte.

Schnitzsymposium Thale vom 30.April bis 3 Mai 2015

  Schnitzmotiv Skizze     Sponsor
Alf Skaneby aus Schweden Troll   Verein Für Thale
Kirill Bair aus Russland Engel (Weihnachtskrippe)   Wohnungsgesellschaft Thale
Winnfried Breuning aus Deutschland König Melchor (Weihnachtskrippe)   Harzsparkasse
Jörg Bäsler aus Deutschland Sitzende Meerjungfrau   Spielhaus Thale
Martin Breuning aus Deutschland Bank mit sitzendem Teufel   Seniorenresidenz
Christian Schmidt aus Deutschland Engel (Weihnachtskrippe)     CS Jeans Sonja Schulz
Igor Loskutov aus Deutschland König Caspar (Weihnachtskrippe)     ELKA Kaufhaus
Irek Canibol aus Polen Hirte mit Stab (Weihnachtskrippe)   Verein Für Thale
Evgeni Akimov aus Russland Äbtissin als Bienen Beute     Freundeskreis Harzritter e.V.
Robertas Keliauskas aus Litauen Hexe als Bienenbeute     Freundeskreis Harzritter e.V.
Dieter Krüger aus Deutschland Hexe     Hotel Harzresidenz
Mario Henning aus Deutschland Bank Pittiplatsch und Schnatterienchen     Möbel Müller
Sergej Dischlewoj aus der Ukraine Zeus       Restaurant Athos
Daria Lisitzina Matrioschka als Bienenbeute     Freundeskreis Harzritter e.V.
Vladimir Chikvin aus Weißrussland          
Andreas Rattasepp aus Estland Ritter als Bienenbeute     Freundeskreis Harzritter e.V.
Bogumilla Canibol aus Polen Engel (Weihnachtskrippe)       Verein für Thale
Engelbert Weihmann Schäfer (Weihnachtskrippe)       Verein für Thale
Michael Krüger aus Deutschland        

Kettensägenevent 30.04 - 02.05.

Bei dem Kettensägen Holzschnitzsymposium zum Walpurgismarkt 2016 haben Kettensägenkünstler aus ganz Europa, Holzskulpturen und Sitzbänke für den Thalenser Mythenweg hergestellt. Dieses Event wurde von Bürgern, Thalenser Firmen und dem Verein Für Thale finanziell unterstützt. Großer Dank gilt insbesondere der Familie vom Tischlermeister Bernd Winter aus Neinstedt, der dieses Event auch im Jahr 2016 organisiert hat.

Auf Grund der Resonanz bei den Thalensern und ihren Gästen, ist dieser Wettbewerb ein fester Bestandteil des jährlichen Walpurgismarktprogramms geworden. So werden auch in diesem Jahr 2017, wieder internationale Künstler mit Kettensägen und vielfältigen anderen Geräten, Baumstämme zu Sitzgelegenheiten und anderen Plastiken verwandeln. Die Gäste können live das Entstehen der Plasiken und Bänke miterleben, vom rohen Baumstamm bis zum fertigen Objekt.
Möchten Sie auch so eine Bank auf dem Thalenser Mythenweg sponsoren, setzen Sie sich bitte mit dem Verein Für Thale in Verbindung. Schwerpunkt war im Jahr 2014 die Gestaltung eines Hexentores für den Harzer Hexenstieg auf dem Thalenser Rathausplatz.

Schnitzsymposium Thale vom 30.April bis 2 Mai 2014

Teilnehmer Schnitzmotiv Skizze   Sponsor
Alf Skaneby Schweden Vikinger  
Christian Schmidt, Deutschland Windsbraut  
Winfried Breuning, Deutschland Urriese Ymir  
Roger Malter, Deutschland Ziege Heidrun  
Martin Breuning, Deutschland sitzende Hexe    
Sergej Dischlewoj, Ukraine Eingangsportal Harzer Hexenstieg Verein Für Thale
Robertas Keliauskas, Litauen Eingangsportal Harzer Hexenstieg Harzer Tourismusverband
Bogumila Canipol, Polen Bank mit Freyas Katzen  
Engelbert Weimann, Polen Uhrkuh Aduhumia Möbel Müller
Bernd Winter, Deutschland Eingangsportal Harzer Hexenstieg  
Zdenek Skop, Tschechei Sant Florian Schornsteinfegermeister Jens Arnold
Mario Hennig, Deutschland Hand  
Dieter Krüger, Deutschland Hexe stehend  

Schnitzsymposium Thale vom 29.April bis 1 Mai 2013

Teilnehmer Schnitzmotiv Skizze   Sponsor
Jörg Bäßler Deutschland Windsbraut Verein Für Thale
Robartas Keliauskas, Litauen Donar HTI GmbH
Dieter Krüger, Deutschland alte Hexe MÖBEL MÜLLER THALE
Mario Hennig, Deutschland Urian Verein Für Thale
Engelbert Weimann, Polen Mephisto (Faust) Volksbank Thale
Sergej Dischlewoj, Ukraine Gretchen (Faust)   Harzsparkasse
Martin Breuning, Deutschland Bank mit Fischotter    
Roger Malter, Deutschland Bank mit Waschbären Möbel Müller Thale
Oliver Schulz, Deutschland Bärenbank    
Wilhelm Feuerharke, Deutschland Bank mit Keilerköpfen  
Sebastian Seifert, Deutschland Wotan   Wohnungsgesellschaft Thale mbH
Bernd Winter, Deitschland Dr. Faust  
Botgumila Canibol, Polen junge Hexe   Seilnahnen Thale
Erek Canibol, Polen Hexe   Harzer Tourismus Verband
Julia Kaczmairczyk-piotrowska, Polen        

Schnitzsymposium 2012

Teilnehmer Schnitzmotiv Skizze   Sponsor voraussichtlicher Standort auf dem Mythenweg
Dick Tilley aus Großbritanien Ask & Embla (Adam und Eva) Envia M Rathausplatz
Robertas Keliauskas aus Litauen Sturmriese (Einzelskulptur) Harzsparkasse Breidscheidstraße
Dieter Krüger aus Deutschland Waldriese Herr Cierpinski Breidscheidstraße 33
Mario Hennig aus Deutschland Steinriese (Einzelskulptur) Herr Dr. Haas Karl Marx Straße
Bernd Schöbel aus Deutschland Freyas Katzen (Sitzbank)   Rundfunk Gernrode, Herr Weber Ecke Hubertusstraße/ Breidscheid Straße
Martin Breuning und Oliver Schulz aus Deutschland Wotans Ziegenböcke (Bank) Dr. Mesek Steinbachstraße/ Ahornallee
Roger Malter aus Deutschland Balders Fohlen (Bank) RST/ Herzog Karl Marx Straße/ Spritzenbrücke
Wilhelm Feuerhake aus Deutschland Odins Raben (Hufeisenbank) Verein Für Thale Markt/ Fleischerei Burchardt
Gerd-JAn van Dunewold aus den Niederlanden Eichhörnchen und Haselnuss (Bank)   Dr. Ling Kurpark
Bernd Winter aus Deutschland Göttin der Heilkunde "Eir" (Stele) Frau und Herr Sieker R.Breidscheid Straße
Mike Richter aus Deutschland Adler und Habicht (Bank) Möbel Müller Steinbachstraße
Engelbert Weimann aus Polen Feuergot LOKI (Einzelskulptur) Wohnungsgesellschaft Thale mbH Karl Marx Straße/ Feuerwehrdepot
Jörg Bässler aus Deutschland Zeus   Restaurant Athos Breidscheidstraße
           

Ergebnisse des letzten Kettensägenevents 2011

Schmiedender Zwerg Brokk mit Erz und Werkzeug

Sponsor: Maschinenfabrik Thale GmbH

Im Gegensatz zu den chaotischen die Naturgewalten verkörpernden Riesen, sind die Zwerge meist fleißige, geschickte, manchmal aber auch hinterlistige Wesen. Brokk ist einer der schmiedenden Zwerge, die die Waffen Wotans, zum Beispiel dessen Speer „Gungnir“ mit den eingeschnitzten Runen hergestellt haben
Zwerg Sindri mit Adler

Sponsor: Physiotherapie MEDIFIT Frau Starkloff

Sindri ist ein Kollege des schmiedenden Zwerg Brokk. Beide versorgten die Götter mit Waffen und Schmuck. Der Adler ist das Symbol für das Gute. Sein Horst befindet sich in der Krone der Weltesche.
Fenriswolf mit Eule

Sponsoren: Taxi Pruschek Thale, Recycling u. Sanierung Thale GmbH,

Harzsparkasse

Der Fenriswolf stammt ebenso wie die Midgardschlange aus der Ehe des Feuergottes Loki mit der Eisriesin Angerboda, der Unheilsbringerin. Wenn dieses Ungeheuer sein Maul aufsperrte, lag der Unterkiefer auf dem Erdboden und der Oberkiefer am Himmel. Da man das Untier mit einer normalen Fessel nicht bändigen konnte, haben die Zwerge für die Götter eine harmlos aussehende Zauberfessel aus sechserlei Dingen angefertigt, die es zum Teil gar nicht gibt: Aus dem Schall des Katzentritts, dem Bart der Weiber, dem Speichel der Vögel, den Stimmen der Fische, den Wurzeln der Berge und den Sehnen der Bären. Diese Fessel hielt. Erst zur Götterdämmerung vermochte sich das Ungeheuer zu befreien und tötete Wotan. Die Eule ist ebenso wie die Fledermaus ein Nachttier. Sie sind Symbole für die geheimnisvollen und bösartigen Mächte der Finsternis
Die Raben Hugin und Munin Sponsor: Vater Optik Thale

Die beiden Raben Hugin (Sinnbild für Gedächtnis) und Munin (Sinnbild für Gedanken)erkunden im Auftrage Wotans täglich die Welt und erstatten ihrem Herrn Bericht über die aktuellen Geschehnisse im weiten Erdenrund.
Die Weltesche
Sponsor: Verein für Thale
Vor dem Wandbild am Gebäude von „Vateroptik“ steht die Weltesche, die die drei Ebenen der germanischen Welt, die Unterwelt, das Menschenreich Midgard und den Götterhimmel Asgard zusammen hält. In jeder Ebene hat der Baum eine Wurzel. Im unteren Teil erkennen wir einen Drachen, das Symbol für das Böse. In der Krone sitzt ein Adler, das Symbol für das Gute. Beide vertragen sich naturgemäß nicht und belegen sich ständig mit üblen Schimpfworten. Wegen der großen Entfernung zwischen Baumkrone und Wurzel können sie sich aber nicht verstehen. Das Eichhörnchen Rattenzahn rennt ständig am Baum hoch und runter und trägt den Streitsüchtigen die gegenseitigen Schmähworte zu.
Der Zauberring Draupnir mit Zwerg

Sponsor: Rundfunk Gernrode

Draupnir, der Tropfende, ist Wotans Zauberring. Aus ihm tropfen stets nach neun Nächten acht wertvolle Ringe heraus. Damit war der Boss der Götter in der Lage, den aufwändigen Lebensstil im Götterhimmel Asgard zu finanzieren. Die andere Seite der Bank wird von einem der vielen Zwerge flankiert.
Sleipnir Sponsor: Technik Centrum Thale

Sleipnir, der Gleitende, ist das Zauberpferd Wotans. Mit diesem achtbeinigen Pferd konnte er problemlos nicht nur auf der Erde sondern auch über die Meere und die Wolken reiten. Wotan ritt das Schlachtross auch während der Götterdämmerung.
Schmiedender Zwerg Brokk mit Erz und Werkzeug

Sponsor: Maschinenfabrik Thale GmbH

Im Gegensatz zu den chaotischen die Naturgewalten verkörpernden Riesen, sind die Zwerge meist fleißige, geschickte, manchmal aber auch hinterlistige Wesen. Brokk ist einer der schmiedenden Zwerge, die die Waffen Wotans, zum Beispiel dessen Speer „Gungnir“ mit den eingeschnitzten Runen hergestellt haben.
Midgardschlange und Drache Sponsor: Frau S.Ryschka

Das Meeresungeheuer Midgardschlange haust in der von Wasser umgebenen germanischen Welt und wacht darüber, dass niemand in diese hinein oder aus ihr heraus kommt. Der Neiddrache Nidhögg lebt in der Unterwelt bei der Göttin Hel. Er frisst ständig an einer Wurzel der Weltesche, weshalb der die germanische Welt stützende Baum eingeht. Das ist symbolhaft für die chaotische Götterdämmerung, während der sich Götter, Menschen, Riesen und sonstige Ungeheuer gegenseitig umbringen. Außerdem frisst Nidhögg die in die Unterwelt kommenden Toten. Daher wollten die germanischen Männer im Kampf gegen die Feinde fallen. In diesem Falle kamen sie in die Totenarmee Wotans mit dem Standort Walhalla im Götterhimmel. Den Beinamen Neiddrache hat Nidhögg, weil die Toten neidisch sind auf die noch Lebenden.